Spektakuläre Giessbachfälle

Virtuelle Tour am Brienzer See

Wenn Sie die Giessbachfälle am Brienzersee im Berner Oberland in ihrer ganzen Pracht bestaunen wollen, müssen Sie sich das verdienen! Denn der Weg entlang des Giessbachs ist ziemlich anstrengend und schweisstreibend. In dieser virtuellen Tour erhalten Sie einen Eindruck davon.

Der Giessbach bei Brienz im Berner Oberland erstreckt sich über mehrere Wasserfälle, die steil und spektakulär in die Tiefe schiessen und in den Brienzersee münden. Umgekehrt bedeutet das: Wenn Sie den Giessbachfällen entlang gehen wollen, müssen Sie den Wanderweg, der nach oben führt, unter die Füsse nehmen.

Es gibt zwei Ausgangspunkte, um dem Giessbach zu folgen: Entweder vom Hotel Giessbach aus oder vom Parkplatz aus, der weiter oben liegt. Ich empfehle Ihnen deshalb den Parkplatz als Ausgangspunkt (der ist nicht nur mit dem Auto, sondern auch mit dem Postauto erreichbar. Mehr dazu finden Sie am Ende des Blogs unter „Anreise mit dem ÖV“).

Gleich beim Parkplatz befindet sich der spektakulärste Abschnitt: Hier können Sie hinter den Fällen hindurch gehen und haben eine grossartige Sicht auf den Brienzersee, die Berge und das Hotel (Panorama: Beim Parkplatz).

Danach geht es aufwärts, Richtung Axalp. Der Wanderweg schlängelt sich entlang des Wassers. Die verschiedenen Wasserfälle bieten sich als Verschnauf- und Fotopause an – und um den Blick auf den See zu geniessen (Panorama: Stiebende Giessbachfälle).

Weiter oben führt eine Brücke über den Giessbach, und der Weg geht weiter zur Axalp. Ich bin hier umgekehrt (Panorama: Brücke zur Axalp). Falls Sie weiter nach oben gehen: Schreiben Sie mir, was es zu sehen gibt und ob sich der weitere Weg lohnt: info@kerncollection.ch ! Vielleicht kann ich die virtuelle Tour dann noch etwas ausbauen.

Wenn Ihnen dieser Weg bis zur Brücke zu anstrengend ist, gehen Sie vom Parkplatz aus nach unten, Richtung Hotel. Auch auf diesem Weg gibt es einige lohnende Abschnitte mit einer wunderbaren Aussicht auf den Giessbach und den See (Panorama: Blick auf Hotel und See).

Von Hotel aus führt der Weg weiter nach unten zum See und zur Schiffsanlegestelle. Und hier mündet der Giessbach in den Brienzersee. Wenn Sie jetzt den Weg zurück zum Hotel nicht wieder zu Fuss machen wollen, steigen Sie in die historische Standseilbahn und lassen Sie sich nach oben führen wie anno dazumal und bestaunen Sie den Giessbach aus der Vogelperspektive.

Und noch ein Tipp: Besuchen Sie die Giessbachfälle nach einem Regentag, wenn viel Wasser gefallen ist. Dann sind die Fälle noch spritziger!

Von den Giessbachfällen aus können Sie danach mit dem Schiff weiter nach Brienz oder Interlaken. Oder Sie können dem Seeufer entlang oder durch den Wald nach Iseltwald wandern.

Hinweis zur Navigation: Klicken Sie mit der Maus oder Ihrem Finger ins Bild und fahren Sie nach rechts und links oder oben und unten. Sie können auch zoomen oder die Karte anzeigen lassen. Mit einem Klick auf das Icon mit den Punkten können Sie alle Panoramen sehen.

Virtuelle Touren für Ihr Unternehmen: Sie können virtuelle Touren auch für Ihr Unternehmen einsetzen. Wie Sie das machen und welche Vorteile das für Sie hat, erfahren Sie auf der Übersichtsseite.

Das Wichtigste in Kürze

Länge der Tour

So lange Sie wollen

Anreise mit dem ÖV

Mit dem Zug nach Brienz im Berner Oberland. Von dort mit dem Postauto bis Brienz BE, Abzw. Giessbach oder mit dem Schiff bis Giessbach See

Besonderes

Natürlich die Wasserfälle. Aber auch die Fahrt mit der historischen Giessbachbahn lohnt sich. Sie verkehrt zwischen der Schiff-Anlagestelle und dem Hotel.

Weitere Infos

Website des Hotels Giessbach: www.giessbach.ch
Website von Interlaken: www.interlaken.ch

×